Tutorial – Taking photos with fire

There are a lot of options to bring something special into your photos – one of them is fire!

 

During the YaYuCo2015 I was allowed to host another workshop – this time not covering any dance movements, but instead taking (cosplay) photos with fire.

Here are the most important aspects, from my side as the model, and from the fire breather’s point of view.

 

Note: I did not handle the fire myself, Beorn was always responsible for this. All photos were taken by Parhelion Photography.

Also a german translation of the text can be found after the english one =)

 

 

So, if you want to take such photos, please keep the following things in mind:

  • Only do such photos when you have a professional at your side! If you want to learn how to breathe fire yourself, it is important to only be taught by someone who knows how it works! Don’t just try this at home!
  • Don’t use combustible materials which are not for what you intend to do ( for example don’t use lighter fuel for body fire or BBQ charcoal lighters for breathing fire)
  • When you’re working with fire for a longer time and the burning ‘plaything’ is extinguished over and over again, do change the fire blanket or use something which doesn’t get soaked in the remaining combustible material (leather)
  • Don’t keep the combustible material near the extinguishing area (just knock something over once and everything is in flames)
  • Always close bins with combustible material which does have a low burning point (either the gas starts to burn if you’re too close or it evaporates)
  • If someone burns and you’re not able to stay calm: knock the person down to the ground and then extinguish the fire. It’s better to have bruise than terrible burn marks because you could not catch the living torch due to the adrenaline rush
  • To extinguish fire on people best use a wet towel because the water does not only quench the fire but also cools
  • Watch the direction from which the wind is blowing and if it’s squally
  • Talk to each other and agree when one of you is moving and where the fire will be
  • If you want to try something new: start slow. Only do the things everyone is comfortable with
  • Work with professionals!

 

These are the most important aspects Beorn thinks you should keep in mind when planning a shooting with fire. He is the man who was our fire breather during the shooting and we talked a lot before the actual shooting and made plans! I told him what kind of photos I wanted to have and he told me if they would be possible or not.

We also met before the actual shooting took place and he showed me what he could do with the fire, showed me all the materials and also let me touch everything I wanted and explained every possible question I had.

http://www.feuershow.de/ – this is the page he recommends. Just have a look and browse it if you’re interested =)

 

 

And these are the aspects which are important to keep in mind from the model/cosplayer’s side:

  • Talk about everything you want to do and especially do so before the actual shooting
  • Take the time to test everything you want to try out
  • Don’t be afraid of the fire (you can see that in your eyes on the pictures). But never lose the respect for the element!
  • Listen to what the professional tells you
  • Ideally use cotton for your costume, as plastic melts when in contact with fire and that leads to much more severe injuries than just burning fabric. You can also extinguish burning cotton by quenching it. ALWAYS have something with you to extinguish the fire.
  • Keep enough distance to the fire breather and the fire
  • If you take the photos at night (as we did) – keep in mind that the fire is your only light source. This light, however, disappears quickly. So: take a pose and keep it without moving a lot
  • Make plans beforehand what kind of photos you want to take and talk about this with the fire breather. He will tell you what is possible and what is not.
  • Also get a permit that you’re allowed to take such photos wherever you want to take them. (underneath you should be stone so that the potential flying sparks don’t make anything burn)
  • Let the fire breather in on everything
  • This is always important, but especially here: communication! Ask as many stupid questions as you want to, resolve every aspect and prepare well
  • Trust your fire breather

 

 

 

And most of all: HAVE FUN!

 

German version:

Auf der YaYuCo 2015 habe ich zusammen mit Beorn einen kleinen Workshop gehalten, bei dem es um Cosplay Fotos mit Feuer ging. Hier sind noch einmal die wichtigsten Informationen, die ihr bei solchen Fotos beachten solltet:

  • Nehmt solche Fotos nur in Angriff wenn ihr einen Profi zur Hand habt! Auch wenn ihr selbst lernen wollt Feuer zu spucken ist es wichtig, sich das von einem Meister des Fachs beibringen zu lassen! Nichts einfach zu Hause ausprobieren!
  • Keine Brennstoffe verwenden die nicht auch wirklich für das gedacht sind was man vor hat (z.B. Feuerzeugbenzin für Körperfeuer oder Lampenöl/Grillanzünder zum Feuerspucken).
  • Wenn über einen längeren Zeitraum mit Feuer gearbeitet und das brennende “Spielzeug” immer wieder gelöscht wird, entweder Löschdecken wechseln oder etwas zum Löschen verwenden das sich nicht am Restbrennstoff vollsaugt (Leder).
  • Brennmaterial nicht an der Löschstelle aufbewahren (einmal beim Löschen etwas umgeworfen und alles steht in Flammen).
  • Behälter mit Brennmaterial das einen niedrigen Flammpunkt hat immer verschließen (entweder die Gase fangen an zu brennen wenn man zu nah dran ist oder das Zeug verdunstet).
  • Wenn jemand brennt und es nicht schafft die Ruhe zu bewahren: um- /zu Boden reißen und dann löschen. Lieber ein blauer Fleck als wesentlich schlimmere Verbrennungen weil man die rennende, lebende Fackel aufgrund des Adrenalinrausches nicht mehr erwischt.
  • Um Menschen zu löschen am ehesten ein nasses Handtuch, weil das Wasser gleichzeitig kühlt und nicht nur erstickt.
  • Achtet auf die Windrichtung und ob der Wind böig ist.
  • Sprecht euch ab wer sich wann wohin bewegt und wo das Feuer ist.
  • Wenn ihr etwas Neues probiert: fangt langsam an. Macht nur Sachen mit denen sich alle wohl fühlen
  • Arbeitet mit Profis

 

Beorn selbst empfiehlt euch die Seite http://www.feuershow.de/ – schaut da einfach mal rein!

 

Und das ist für euch als Cosplayer wichtig:

  • Sprecht alles mit dem Feuermeister ab und vor allem im Vorfeld
  • Nehmt euch die Zeit um alles zu testen
  • Habt keine Angst vor dem Feuer, das sieht man in eurem Blick. Aber verliert nie den Respekt!
  • Hört auf das, was euch der Feuerspucker sagt
  • Fertig euer Kostüm idealerweise aus Baumwolle, da Plastik bei Feuerkontakt schmilzt und das weit schlimmere Schäden nach sich zieht als wenn der Stoff wirklich Feuer fangen sollte. Zudem kann man Baumwolle durch ersticken löschen – deswegen auch IMMER etwas zum löschen vor Ort haben.
  • Habt genug Abstand zum Feuer (vor allem beim Feuerspucker)
  • Falls ihr die Fotos Nachts macht, achtet darauf, dass es abgesehen vom Feuer stockdunkel ist. Es gibt nur diese eine Lichtquelle und vor allem beim Feuerspucken ist sie schnell wieder weg. Deswegen ist die Devise: Pose einnehmen und nicht bewegen.
  • Macht euch im Vorfeld Gedanken welche Fotos ihr am Ende haben wollt und besprecht das mit eurem Feuerspucker. Er wird euch sagen was umsetzbar ist und was nicht.
  • Holt euch unbedingt eine Erlaubnis, dass ihr an der Location mit Feuer herumspielen dürft (und unter euch sollte Stein sein, so dass der potentielle Funkenflug nichts in Brand setzt)
  • Weiht den Fotografen in alles ein
  • Ist immer wichtig, aber in einem solchen Fall ganz besonders: Kommunikation! Stellt so viele dumme Fragen wie ihr wollt, klärt jeden einzelnen Punkt, der noch offen ist und bereitet euch gut darauf vor.
  • Vertraut eurem Feuermeister

 

 Und das wichtigste: HABT SPASS!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s