[Convention] Animuc 2017 – german

Ich sitze jetzt wieder zuhause im Warmen, und bei einer Tasse Tee lässt sich doch wunderbar mein Bericht über die Animuc2017 schreiben!

Donnerstag Abend fuhr Robert zu uns, übernachtete hier und sah uns dabei zu, wie wir die letzten Handgriffe an einem Cosplay machten, das für den Sonntag geplant war. Danach ging es, wie immer, viel zu spät ins Bett um am nächsten morgen mit etwas mehr make-up die Augenringe verschwinden zu lassen XD Nach einem kleinen Zwischenstopp, da irgendwie mein Kajal verschollen war, kamen wir dann auch zeitig in Fürstenfeldbruck an.

 

P1160657
Durch die frühe Uhrzeit haben wir auch locker noch einen Parkplatz direkt gegenüber vom Eingang gefunden. Also: wenn ihr mit dem Auto zur Animuc fahrt und direkt da parken wollt, seid am Besten vor 10/11 Uhr da, sonst wird es echt eng. Vor allem Samstags. Ihr könnt auch an der S-Bahn parken und dann zum Gelände laufen, was in etwa zehn Minuten dauert.
Ich würde euch außerdem empfehlen eure Tickets im Vorverkauf zu kaufen. Es gibt zwar Tagestickets, aber die Schlange war schon Freitag echt lang und irgendwann waren die auch ausverkauft. Also spart euch wenn’s geht das frühe anstehen und holt euch die Tickets online. 😉

 

 
Nach der Ankunft sind wir in den Händlerraum, und halfen einem Händler ein bisschen, ehe wir unsere eigenen Tickets geholt haben. Ohne den Hinweis von zwei Freunden hätten wir uns jedoch einfach in die Tageskasse-Schlange gestellt, da wir nicht wussten, dass wir einfach an den anderen vorbei können um unsere Event-Tickets abzuholen. Da wäre eine Mail vorher mit den wichtigsten Infos für workshop-Leiter echt gut gewesen. Darauf komme ich am Samstag nochmal zurück, da dann noch mehr Fragen auftauchten, auf die kaum einer so recht eine Antwort wusste.
Nun aber zurück zum Freitag! Wir hatten unsere Tickets, und nachdem ich mir ein Band vom Info-Stand geholt hatte, hing das ganze auch sicher an meiner Tasche und auf ging es in den Händlerraum hoch die Treppe zur Tenne und dort zum Bring & Buy. Aber auch hier wusste ich nur durch Hilfe von Besuchern, dass ich meine Sachen da schon abgeben durfte. Online und im Programmheft stand leider dazu gar nichts. Nicht, wann ich meinen Kram abgeben darf, und auch nicht wann ich ihn wieder abholen soll. Liebes Animuc-Team: es wäre super, wenn ihr für das nächste Mal auf der Homepage die Zeiten dazu schreiben könntet (und auch wie die Abholung läuft, das war nämlich leicht chaotisch XD).

 


Die Tasche landete im Auto und dann mussten wir einfach das bisschen Sonne nutzen um das Gelände zu erkunden. Haus 10 war dieses Mal neu dabei und nach etwas planlos herumlaufen, fanden wir dann auch heraus, dass der Workshopraum im ersten Stock ist (ein Pfeil an der Wand wäre super für sowas :D).

Danach mussten wir uns im Biergarten erstmal stärken, haben einige Leute getroffen und dann gings zur Eröffnungsveranstaltung.

Es wäre echt cool, wenn sich mehr Programmpunkte mit Video ankündigen würden! Vor allem das vom Flying Sushi Theatre war echt gut! 😀 Die Präsentation der Eröffnung war okay, aber etwas mehr pepp würde da echt nicht schaden 😉
Dann war der Freitag irgendwie schon wieder zu Ende und es ging ab nach Hause. Da wurde es dann leider wiedeer etwas abenteuerlich…. Robert’s Auto blieb direkt in der Ausfahrt liegen. Zum Glück half uns ein Motorradfahrer das Auto aus dem Weg zu schieben, aber auf dem Parkplatz blieb es dann erstmal den Samstag.

 

Deswegen sind wir am Samstag mit der S-Bahn zur Animuc gefahren, was von uns aus gefühlt ewig gedauert hat. Aber irgendwann waren wir dann endlich da und folgten der Masse hin zum Con-Gelände (wenn man den Weg nicht sicher kennt, einfach denen nachlaufen die so aussehen als hätten sie das gleiche Ziel.. XD). Das Wetter am Samstag war leider nicht mehr ganz so gut, aber die meiste Zeit immerhin trocken.

 

 
Wir haben uns den Workshop über ‘Flügelbau’ angesehen, von dem ich leider etwas mehr erwartet hatte. Der Workshopleiter war wohl etwas nervös, aber es war teilweise etwas anstrengend ihm zu folgen. Seine Anschauungsexemplare waren echt cool und seine Präsentation war auch echt gut, auch wenn da für mich kaum was neues dabei war. Leider hat der Workshop gar nicht behandelt wie man solche Flügel denn jetzt baut und was man dabei beachten muss. Deswegen hat er mir nicht so wirklich geholfen… nunja, müssen eben doch wieder mehr online-tutorials her. Immerhin gibt es davon reichlich =)

 


Kurz darauf habe ich die absolut geniale FFXV Gruppe von Aru und Chibi getroffen und bei Ihnen gleich noch andere absolut tolle Leute! 😀

 

IMAG1394

 
Danach sind wir wieder rein und haben das Ende vom international Cosplay Panel mitbekommen, dann mussten wir alle raus und in die Schlange für die Photos mit Dudus und Astarohime. Irgendwann ging ein Zettel rum auf der der grobe Ablauf stand (anstellen, bis man vor gerufen wird. dann die Treppe hoch, Photo und wieder runter. Dann bei dem Photodrucker anstellen und pro Bild 1€.), ehe wir alle rein gelassen wurden. Als wir in einer Schlange standen wurde in der linken Ecke ein Tisch mit dem Drucker aufgebaut und auf der Bühne wurden ein paar Testbilder gemacht. Einer der Helfer stellte sich dann auf die Bühne und fragte ob jeder den Zettel gelesen hätte, weil sie kein Lust hat den Ablauf nochmal zu erklären… das fand ich ehrlich gesagt schon recht unhöflich. Das nochmal zu erklären hätte keine 2 Minuten gedaurert und so kann man sicher gehen, dass es auch jeder mitbekommt, anstatt in einer Gruppe von Menschen irgendwo nen Zettel herumzureichen.

 


Photos durften wir währendessen nicht machen. War etwas schade, aber voll okay. Als ich dran war habe ich einem Helfer mein Handy gegeben, die ein paar Bilder davon gemacht hat. Leider ist nur eines ungefähr was geworden, aber wirklich zeigbar ist es auch nicht..
Dann ging ich runter und stellte mich für das Bild an. Ich finde es gut, dass es gleich ausgedruckt wurde, aber erstens ist der Ausdruck echt klein (mindestens DINA5 wäre schon nett), aber das ganze hat echt lang gedauert. Und zwar weil die Fotografin mit mehreren Chip-Karten gearbeitet hat. Nach einer Weile wurde die Karte zum Drucker gebracht, die Bilder runter gezogen und auf Wunsch gedruckt. Ich verstehe nicht warum man die Kamera nicht direkt mit dem kleinen PC verbunden hat. Das wäre so viel schneller gegangen und man hätte gleich gesehen ob das Bild was geworden ist oder nicht. Denn manche Bilder waren echt viel zu dunkel, so dass nur etwa die Hälfte überhaupt gut zu sehen war. Und nur bei einer Person wurden nochmal neue Bilder gemacht, die anderen mussten mit dem schlechten Bild leben. (es wäre hier gut gewesen auf der Bühne einfach einen Punkt zu markieren wo sich alle hinstellen sollen, damit das Bild gut ausgeleuchtet ist) Zudem durfte man nur ein Bild pro Gast-Photo ausdrucken, was vorher nirgendwo stand und einem erst beim Drucken gesagt wurde und nicht unbedingt für strahlende Gesicher gesorgt hat.

 

P1160801
Nach dem Druck stellten wir uns nochmal in eine Schlange, während auf der Bühne ein Tisch für die Autogramme aufgebaut wurde. Man ging dann nach vorne, wo der Name von einem Helfer aufgeschrieben und den Gästen gegeben wurde. Leider wurde hier auch mitten drin etwas geändert – es dauerte wohl zu lange, so dass alle ab einer Person vor mir pro Gast nur noch ein Autogramm bekamen. Besonders ärgerlich für alle, die draußen Prints gekauft hatten und sich die unterschreiben lassen wollten. Ich verstehs, wenn die Zeit knapp ist und mann zusehen muss, dass der Programmpunkt nicht zu sehr überzieht, aber für etwa 70% der Autogrammjäger war das echt kacke. Man sieht doch vorher wie viele anstehen für ein Autogramm und kann abschätzen wie lange das dauert.
Ich hab da zum Glück kurz Ani erwischt um zu fragen wie das mit meinem workshop ist – der Raum war nämlich voller Stühle – und sie sagte mir, dass es Pläne gibt wie die Räume für die jeweiligen workshops sein sollen und da dann Helfer sind, die mir helfen. Das fand ich super, aber ich hätte so etwas auch gerne vorher gewusst. Etwas, was ich auch gerne gewusst hätte, wäre die Technik im Raum. Ich habe den ganzen Tag meinen Laptop und Boxen mit mir herumgetragen, nur um dann im Raum genau das zu sehen! Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich das nicht mitnehmen müssen. Klar, ich hätte vorher fragen können, aber genauso hätte ich mich über eine Info-Mail gefreut mit den Infos der vorhandenen Technik und dem Hinweis das Helfer die Stühle für mich wegräumen. Vor allem, da ich die letzten Jahre auch meinen Laptop + Boxen jeweils dabei hatte und auch gebraucht hatte bzw. mit der Orga abgesprochen hatte.
Nun mein workshop… mann war ich nervös! XD DANKE an die Animuc, dass ich einen workshop halten durfte und auch danke für diesen Raum. Der war echt gut! Danke vor allem auch an die Helfer in Haus 10, ihr habt mir echt super geholfen und ihr seid klasse! Manche der anderen Helfer waren oft recht grob und unhöflich, aber über euch kann ich echt nur super positives sagen! wo ich gerade beim loben bin: danke an Robert und Mel fürs helfen und DANKE an jeden einzelnen, der da war und mit mir getanzt hat! Danke, danke, danke, danke! Ich hoffe ihr hattet Spaß! Ich fand es nur schade, dass der Cosplay-Dance-Off sich so mit meinem workshop überschnitten hat. Einmal weil ich gerne dran teilgenommen hätte, und dann auch weil ich es besser gefunden hätte einen Tanz-wb nach einem Tanz-workshop zu machn. Aber vielleicht habe ich da nächstes Jahr mehr Glück =)

 


Nach dem workshop sind wir in den großen Saal und haben etwa die letzte halbe Stunde vom Auftritt von Tsuki no Senshi gesehen. Ich kenne die Serie nicht, deswegen kann ich darüber nichts sagen, aber es hat echt Spaß gemacht euch zuzusehen! Die Lieder fand ich klasse und es war auch gut gespielt und die Tänze mochte ich auch! (Ich hatte den ganzen Tag einen Ohrwurm davon! XD)

 


Danach wurde das Wetter leider schlechter und wir huschten zurück zur Bahn, wo wir bis der Zug da war noch eben schnell ein paar Photos gemacht haben 😀

 

_MG_4038

Und dann war auch schon wieder Sonntag! ;_; Eigentlich wollte ich Sonntag ja Link aus Breath of the Wild tragen, aber Roberts Auto war leider echt unkooperativ, und meine Mutter fuhr uns nur zur Bahn, und dann war es auch noch echt verdammt kalt. Deswegen war ich an dem Tag zivil auf der Con.

 

P1160943
Getroffen habe ich trotzdem einige tolle Leute und wieder super tolle selfies abgegriffen! 😉 Im Händlerraum haben wir ein bisschen eingekauft und ich habe mir endlich ein Poster von Shilin geholt! Ich folge ihr echt schon seit Jahren auf Tumblr und habe mich riesig gefreut kurz mit ihr zu reden und ein Bild zu machen! Danke an die Animuc fürs einladen! =)

 

P1160975
Danach sammelten wir unsere Sachen beim Bring & Buy ein, nachdem wir mehrere Leute gefragt haben bis wann wir das eigentlich machen müssen… XD Danach blieb es etwas chaotisch. Wir standen zunächst dort und haben gewartet, aber als ich dann fragte wie das abläuft, sagte man uns wir müssen zur Kasse und unseren Zettel holen. Gut, dann stellten wir uns an der Kasse an, wo man uns zur anderen Kasse schickte wo unser Zettel von einem Helfer genommen wurde und wir die restlichen, nicht verkauften Sachen, einsammelten. Dann zurück an die andere Kasse wo abgerechnet wurde. Klar, es kamen viele zu dieser Zeit zum B&B, aber dass es dann doch so lange dauert seine Sachen abzuholen, hat mich überasscht. Bei uns hat es etwa 45 Minuten gedauert XD;
Zum Glück haben wir es noch in den Bart Workshop von Dudus geschafft! Und dieser Workshop hatte alles, was ich beim Flügelbau vermisst habe – er war informativ und hat mir gezeigt mit welchen Materialen ich arbeiten kann, wie ich damit umgehe und auf was ich achten muss. Außerdem ist Dudus echt super sympatisch! 😀 Leider war der Workshop mit einer Stunde etwas knapp bemessen, aber ich bin so froh, dass ich da war! Das wird uns bei eventuellen Bart-Projekten echt helfen!

 


Direkt danach haben uns Tigga und Iggy zum Glück nach Hause gefahren! ❤ Dankeeeeeeeeeeeee an euch! Das hat uns einen ewig langen Weg erspart!

Leider war die Animuc echt kalt, aber ich habe so viele tolle Leute getroffen und auch Zeichner und Cosplayer kennen gelernt, denen ich seit Jahren nur online folge! Mein Workshop lief echt super und ich bin so froh, dass ich den halten durfte! ❤ Wir war eure Animuc so? =)

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s